Erfolgstipp Nr. 3: Lerne täglich

Verbringe jeden Tag etwas Zeit damit, etwas zu lernen. Dabei geht es nicht darum, Dich zu quälen und Dir unnötige Vokabeln in den Kopf zu schlagen.

Ganz im Gegenteil: Lernen funktioniert vor allem, wenn Du Spaß dabei hast. Deshalb suche Dir etwas raus, was Dich weiter bringt und was Du gerne tust und lernst, denn dann ist es am wirkungsvollsten.

Wähle auch das Medium, das Dir am besten liegt: Du kannst lesen, Videos oder Webinare ansehen, einen Kurs besuchen oder mit einem Mentor sprechen. Auch hier gilt: Wähle die Möglichkeit, die Dir am besten liegt. Warum solltest Du Dich quälen?

Noch ein Tipp zum Thema lernen: Am besten funktioniert das, wenn Du nicht abgelenkt bist. Deshalb empfehle ich, das Handy auszuschalten oder am besten in einen anderen Raum zu legen.

Dann konzentriert lernen und hinterher erst wieder E-Mails lesen oder andere Dinge arbeiten.

Übrigens: Unser Gehirn nimmt tagsüber Informationen auf und übernimmt diese in entspanntem Zustand (z.B. beim Schlafen) ins Langzeitgedächtnis. Dabei speichert es das, was wir tagsüber erfahren haben, in zeitlich umgekehrter Reihenfolge. Das Wissen, das Du vor dem Schlafengehen als letztes gelesen oder gesehen hast, wird als erstes (und damit am besten) gespeichert.

 

Das bedeutet: Du lernst am einfachsten, wenn Du Dir den Lernstoff kurz vor dem Schlafen reinziehst. Dein Gehirn lernt dann über Nacht ganz von alleine.

Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite zu verbessern und Werbung gezielt zu steuern. Mehr darüber und wie Sie Tracking deaktivieren können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK