Dieses Zitat stammt von einem, der 200 Glühbirnen gebaut hat, die nicht funktioniert haben: Thomas  Alva Edison. Als seine Glühbirne funktionierte, kannte er 200 Methoden, mit denen es nicht funktioniert. Er gab nie auf und hat immer weiter an seinem Erfolg gearbeitet. Das ist auch der einzige Weg zum Erfolg.

Dennoch scheinen viele Menschen auf den Durchbruch zu warten, währen sie erst einmal  nichts  tun. Oder das tun, was sie schon immer getan haben. Edison hat sich bei jedem einzelnen Versuch immer wieder hinterfragt, und die Parameter verändert.

Viele Menschen tun aber das gleiche immer und immer wieder, darauf wartend, dass sich der Erfolg einstellt. Aber wenn wir immer das gleiche tun, warum sollten wir dann auch mit anderen Ergebnissen rechnen? Klar, es gibt Zufälle. Aber besser man tut etwas, solange der Zufall noch nicht eingetroffen ist. Und man hinterfragt und verändert die Strategie. Und vielleicht kommt man dann ja zum Erfolg, ganz unverhofft. Einfach, weil man daran gearbeitet hat. Nach 200 Versuchen, oder auch fschon früher.

Könnte ja passieren…

Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite zu verbessern und Werbung gezielt zu steuern. Mehr darüber und wie Sie Tracking deaktivieren können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK